| Transaktion

Deka kauft Kölner "Neumarkt Galerie" für 295 Millionen Euro

Neumarkt-Galerie: Die Sanierungsarbeiten sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden
Bild: neumarktgalerie.com

Die Deka Immobilien GmbH hat sich das Einkaufszentrum "Neumarkt Galerie" in Köln gesichert. Verkäufer ist eine durch das irisch-deutsche Immobilienunternehmen Signature Capital gemanagte Objektgesellschaft. Der Kaufpreis beträgt rund 295 Millionen Euro

Das Gebäude in Innenstadtlage wird derzeit umfassend saniert. Die Sanierungsarbeiten sollen im Jahr 2014 abgeschlossen sein. Das Einkaufszentrum wird nach Fertigstellung in den Bestand des offenen Immobilien-Publikumsfonds "Deka-Immobilien Europa" eingebracht.

Insgesamt verfügt das Objekt über eine Gesamtmietfläche von rund 37.000 Quadratmetern, von denen derzeit 86 Prozent vermietet sind. Davon entfallen 18.000 Quadratmeter auf Einzelhandelsflächen, rund 9.000 Quadratmeter auf Klinikflächen und 5.000 Quadratmeter auf Büroflächen. Der Rest sind Lager- und Nebenflächen.

Hauptmieter sind die Einzelhandelskette Primark, der Klinikbetreiber Pan Klinik und die Mayersche Buchhandlung. Auf Verkäuferseite war Jones Lang LaSalle und auf Käuferseite CB Richard Ellis beratend tätig.

Mit der kaufvertraglichen Sicherung  der "Neumarkt Galerie" setzt der Deka-ImmobilienEuropa seine Strategie fort, den Anteil an deutschen Einzelhandelsimmobilien in sehr guten Lagen in seinem Liegenschaftsvermögen auszubauen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Einkaufszentrum

Aktuell

Meistgelesen