| Bericht

DCM ist pleite

DCM: Eigenantrag auf Insolvenz wurde am Dienstag eingereicht
Bild: DCM

Das Fondsemissionshaus Deutsche Capital Management AG (DCM) hat am 2. April beim Amtsgericht München Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung gestellt. Das berichtet das "manager magazin online". Eine Sprecherin des Gerichts habe das bestätigt.

Ein Sprecher von DCM habe sich auf Anfrage nicht äußern wollen, schreibt manager magazin online. DCM habe eigenen Angaben zufolge Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 4,7 Milliarden Euro aufgelegt. Im Zusammenhang mit S&K-Skandal wurden auch Räumlichkeiten zweier ehemaliger DCM-Töchter in München durchsucht. Außerdem habe es Spekulationen um Unregelmäßigkeiten bei DCM-Immobilien gegeben.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen