30.11.2012 | Immobilienfonds

CS Euroreal schüttet weitere 455 Millionen Euro aus

Bis Ende 2014 werden rund 75 Prozent der Immobiliendarlehen fällig
Bild: Haufe Online Redaktion

Am 11. Dezember erhalten die Anleger des CS Euroreal eine Ausschüttung in Höhe von 4,40 Euro pro Anteilschein (insgesamt rund 455 Millionen Euro). Seit Einleitung der Auflösung des Fonds im Mai 2012 summieren sich die Rückzahlungen bisher auf rund 900 Millionen Euro.

Im Rahmen der Auflösung werden, abhängig von der Liquidität, neben den Zins- und Mieterträgen insbesondere die Erlöse aus den Immobilienverkäufen in halbjährlichem Turnus zurückgeführt. Die Ausschüttung am 11. Dezember enthält bereits die Veräußerungserlöse aus zwei vertraglich gesicherten Immobilienverkäufen, die noch bis zum Jahresende abgeschlossen werden sollen.

Mit Beginn der Auflösung hat das Fondsmanagement gemäß der auf Sicherheit bedachten Fondsstrategie zunächst Gespräche mit den Darlehensgebern geführt, um Planungssicherheit in Bezug auf die Kredite zu erhalten, denn bis Ende 2014 werden rund 75 Prozent der Immobiliendarlehen fällig. Seit Einleitung der Fondsauflösung hat das Management bereits 214 Millionen Euro an Immobilienkrediten zurückgezahlt.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Ausschüttung

Aktuell

Meistgelesen