28.06.2016 | Transaktion

Corpus Sireo investiert 30 Millionen Euro in Pflegeheime und Ärztehäuser

Ärztehaus in Berlin-Köpenick
Bild: Corpus Sireo

Corpus Sireo International hat ein Pflegeheim in Bad Segeberg und Ärztehäuser in Berlin-Köpenick sowie im Großraum Kaiserslautern gekauft. Die Immobilien werden in die Immobilienfonds "Health Care II" und "Health Care III" eingebracht. Das Investitionsvolumen für die Ankäufe beläuft sich auf insgesamt rund 30 Millionen Euro.

Das für den "Health Care Fonds II" angekaufte Pflegeheim in Bad Segeberg erstreckt sich auf zirka 5.400 Quadratmeter Nettogeschossfläche. Betrieben wird das Objekt von Azurit, der neu abgeschlossene Mietvertrag läuft über 20 Jahre. Das Bestandsobjekt wird um einen Anbau erweitert. Mit diesem Ankauf verfügt der Fonds über 16 Objekte im gesamten Bundesgebiet.

Für den im Herbst 2015 aufgelegten "Health Care Fonds III" hat Corpus Sireo zwei Ärztehäuser in Berlin-Köpenick beziehungsweise im Großraum Kaiserslautern erworben. Somit steigt die Anzahl der investierten Objekte auf insgesamt drei.

Das Berliner Objekt befindet sich an der Mahlsdorfer Straße 106 in Köpenick und ist mit 18 Arztpraxen unterschiedlicher Fachrichtungen vermietet. Projektentwickler und Verkäufer des Objektes ist die Schütz Baugesellschaft mit Sitz in München.

Die 2011 errichtete Immobilie im Großraum Kaiserslautern hat eine Gesamtfläche von zirka 5.300 Quadratmetern und ist vollständig vermietet. 80 Prozent der Mietfläche wird von Facharztpraxen sowie einer Belegklinik genutzt.

Lesen Sie auch:

Corpus Sireo bringt vierten Health Care Immobilienfonds

Pflegeheime: Transaktionsvolumen steigt auf 465 Millionen Euro

Pflegeheime: Marktanteil privater Träger verdoppelt sich

Schlagworte zum Thema:  Pflegeheim, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen