28.10.2016 | Transaktion

Corestate verkauft Paket mit rund 1.200 Studentenwohnungen

Corestate will im Bereich Studentenapartments weiter wachsen
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Die Corestate Capital Holding verkauft sein deutsches Student Housing Portfolio an einen Fonds von Universal Investment. Die vier Immobilien befinden sich in Bayreuth, Frankfurt am Main, Mainz und Potsdam und verfügen insgesamt mehr als 1.247 Einheiten. Corestate wird auch weiterhin in diese Assetklasse Studentenwohnen investieren, wie CIO Thomas Landschreiber mitteilt.

Das Paket ist Teil des neuen Immobilien-Umbrella-Fonds, der für die Bayerische Versorgungskammer aufgelegt wurde. Der institutionelle Fonds investiert vorrangig in Mikro-Apartments, darunter insbesondere Studentenwohnungen in europäischen Hochschulstädten.

Das jetzt veräußerte Portfolio verfügt über eine Mietfläche von 26.140 Quadratmetern. Der Vermietungsstand aller Objekte liegt nach Angaben von Corestate aktuell bei 98 Prozent. Die Jahresnettomieteinnahmen betragen 5,3 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Studentenwohnung, Immobilien, Immobilienfonds, Investment

Aktuell

Meistgelesen