| Unternehmen

Conwert kündigt Wandelschuldverschreibungen

Die Conwert-Zentrale in Wien
Bild: Conwert

Die Conwert Immobilien Invest SE will die im August 2012 begebenen 4,5 Prozent-Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von 80 Millionen Euro vorzeitig kündigen.

Damit will das Unternehmen einen weiteren Schritt bei der Optimierung seiner Finanzierungsstruktur tätigen.

Die Kündigungsfrist beträgt 30 Kalendertage, sie wird voraussichtlich am 29. August 2016 beginnen und damit zum 28. September 2016 wirksam werden.

Lesen Sie auch:

Conwert wählt Andreas Lehner in Verwaltungsrat

Conwert steigert operatives Quartalsergebnis um 42 Prozent

Transaktion: Conwert kauft Wohnportfolio in Duisburg für 46 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Wertpapier

Aktuell

Meistgelesen