15.12.2014 | Unternehmen

Commerzbank baut Immobilienfinanzierung weiter aus

Bisher wurden neun Milliarden Euro neues Baufinanzierungsvolumen gewonnen
Bild: Commerzbank/Julia Schwager

Die Commerzbank informiert ab sofort während des Beratungsgesprächs, ob in die Immobilienfinanzierung Fördermittel der KfW eingeplant werden können. Diese Sofortzusage soll dem Unternehmen weiteres Wachstum in der Immobilienfinanzierung bescheren. In den ersten zehn Monaten 2014 wurden bereits knapp neun Milliarden Euro neues Baufinanzierungsvolumen gewonnen.

Das sind 2,1 Milliarden Euro oder 31 Prozent mehr als im Vorjahr.

Kunden profitieren auf diese Weise von einer frühzeitigen Planungssicherheit und einem einfachen Zugang zum Förderkredit, da die Commerzbank die Refinanzierungszusage der KfW auf Knopfdruck abrufen kann.

Im ersten Schritt bietet die Commerzbank ihren Kunden die besonders stark nachgefragten KfW-Förderprodukte für Wohnimmobilien auf dem neuen, schnellen Weg an. Die Anbindung der weiteren wohnwirtschaftlichen KfW-Förderprodukte ist für 2015 geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfinanzierer

Aktuell

Meistgelesen