| Transaktion

Commerz Real trennt sich von Büroimmobilie "Portes de France" in Paris

Das Bürohaus liegt im nördichen Pariser Stadtteil St. Denis
Bild: MonaLisa007 ⁄

Commerz Real hat die Pariser Büroimmobilie "Portes de France" aus dem Portfolio des offenen Immobilienfonds "hausInvest" an Accimo-Pierre, einen Fonds der BNP Paribas Real Estate Investmentmanagement France, verkauft.

Die Immobilie wurde im Jahr 2009 fertiggestellt und liegt im Pariser Stadtteil St. Denis. Das Objekt war 2007 von Commerz Real im Rahmen eines Asset Deals in der Bauphase erworben worden. Das Ensemble besteht aus zwei siebengeschossigen Gebäuden mit einer Gesamtfläche von rund 24.600 Quadratmetern.

Lesen Sie auch:

Union Investment verkauft Büroobjekte in München und Paris

KanAm-Grund-Fonds kauft fünf Einzelhandelsobjekte in Paris

Deka kauft Büroensemble bei Paris von Catalyst Capital

Aberdeen verkauft Bürogebäude "Futura III" bei Paris für 32 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Büroimmobilie, Transaktion, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen