18.01.2016 | Unternehmen

Commerz Real steigert Fondsvermögen auf drei Milliarden Euro

Burstah Ensemble in Hamburg: Von Commerz Real im Jahr 2015 für den "hausInvest" gekauft
Bild: Commerz Real

Die Commerz Real AG hat das Transaktionsvolumen 2015 auf drei Milliarden Euro gesteigert, nach 2,5 Milliarden Euro im Jahr 2014. An- und Verkäufe hielten sich die Waage. Allein beim offenen Immobilienfonds "hausInvest" ist der Nettomittelzufluss um 100 Prozent auf rund 650 Millionen Euro gewachsen. 

Das Fondsvolumen beträgt aktuell 10,4 Milliarden Euro. Die Jahresrendite lag zum 31.12.2015 bei 2,5 Prozent. Ankäufe erfolgten in Deutschland, den USA, Polen, Italien und Australien.

Erschließung neuer internationaler Märkte

Nachdem die Commerz Real 2014 mit dem "hausInvest" den Wiedereintritt in den US-Markt vollzogen hatte, engagierte sie sich 2015 erstmals in Australien. Der Ankauf erfolgte in Zusammenarbeit mit der neu gegründeten und in Hongkong ansässigen Tochtergesellschaft Commerz Real Asia-Pacific Ltd.. Geplant ist, den außereuropäischen hausInvest-Bestand durch weitere Akquisitionen im Asien-Pazifik-Raum stärker zu diversifizieren.

Digitalisierung im Fondsvertrieb

Um neue Zielgruppen für hausInvest erschließen zu können, geht die Commerz Real seit 2015 zusätzliche Absatzwege. Ergänzend zum klassischen Vertrieb über die Commerzbank und andere Vertriebspartner hat auf dem Portal hausinvest.de der Direktvertrieb des Fonds gestartet. Anleger, die ihre Vermögensanlage vorzugsweise online und in Eigenregie betreiben möchten, können sich hier informieren und mit dem ID-Now-Verfahren Fondsanteile zeichnen.

Bilanz der CFB-Fonds

Eine erfolgreiche Entwicklung genommen haben auch die CFB-Fonds der Commerz Real. Das aktive Portfolio umfasst 95 Produkte (darunter 67 Publikumsfonds der CFB).

Insgesamt wurden gemäß dem 2015 vorgelegten Performancebericht für 2014 nach Jahresabschlusswerten 254,4 Millionen Euro an die Anleger ausgeschüttet – das sind 36,5 Millionen beziehungsweise 16,75 Prozent mehr als im Jahr 2013. Die durchschnittliche Ausschüttung des Portfolios auf das eingezahlte Eigenkapital lag 2014 mit 6,14 Prozent ebenfalls über dem Vorjahr (5,46 Prozent).

2015 sind über 500 Millionen Euro institutionelle Mittel eingeworben worden. Davon flossen 200 Millionen Euro in Investments von Großanlegern im offenen Immobilienfonds hausInvest sowie eine Immobilientransaktion in Verbindung mit einem Asset-Management-Mandat.

Im vierten Quartal des Berichtsjahres hat die Commerz Real von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Vertriebsgenehmigung für zwei offene Spezial-AIF erhalten: Einen Hotelfonds sowie ein Produkt im Segment des studentischen Wohnens mit Fokus auf deutsche Universitätsstädte.

Lesen Sie dazu auch:

Commerz Real trennt sich von Büroimmobilie "Portes de France" in Paris

Commerz Real erwirbt Hamburger „Burstah Ensemble“

Commerz Real kauft Hotelprojekt in Hamburg

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen