Starz Real Estate führt eine neue Kreditvergabeplattform für Mittelstandsdarlehen bei gewerblichen Immobilien (CRE: Commercial Real Estate) ein. Die europäische Plattform soll nach Angaben des Unternehmens Darlehen anbieten, die von traditionellen Instituten nicht ausreichend bedient werden. Chief Executive Officer (CEO) der Plattform ist David Arzi. 

Arzi hat zuvor das US-Immobilienkreditgeschäft und das europäische CRE-Geschäft bei Marathon Asset Management aufgebaut und geleitet. Er ist spezialisiert auf die Beschaffung, Strukturierung und Verhandlung im Bereich CRE-Kredite sowie die Analyse, Strukturierung und den Kauf von forderungsbesicherten Wertpapieren und hypothekarisch gesicherten Wertschriften.

Heather Jones übernimmt als Chief Operating Officer (COO) und Limor Shilo als Head of Loan Origination. Sie war COO der Plattform für europäisches Gewerbeimmobilien-Kreditgeschäft der Deutschen Bank AG, bevor sie zu Starz kam. Shilo kommt ebenfalls von der Deutschen Bank, wo sie zuletzt als Leiterin für den Bereich Fremdkapitalbeschaffung der Plattform für europäisches Gewerbeimmobilien-Kreditgeschäft verantwortlich war.

Starz kalkuliert mit einem Kreditvolumen zwischen zehn und 50 Millionen Euro mit einem Beleihungsauslauf von bis zu 75 Prozent. Die Darlehen sollen für den Erwerb von Immobilien und die Rekapitalisierung bestehender Anlagen bereit gestellt werden. Angedacht sind auch Finanzierungen für Immobiliensanierungen und Vermietungen.

Die Plattform wird von Sightway Capital, einem auf Private-Equity-Investitionen spezialisierten Unternehmen, gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren:

Basel III: Immobilienkredite werden teurer

Empira startet Fonds für erstrangige Finanzierungen

EY-Umfrage: Zinsen für Immobilienkredite steigen

Mezzaninekapitalgeber werden unentbehrliche Partner

Alternative Immobilienfinanzierer erhöhen Wettbewerbsdruck

DIFI im Minus: Erwartungen der Immobilienfinanzierer trüben sich ein