| Transaktion

Catella erwirbt Münchner Geschäftshaus für Sondervermögen

Die Immobilie befindet sich in der Nähe des Olympiaparks
Bild: Rudolpho Duba ⁄

Die Kapitalanlagegesellschaft Catella Real Estate hat für das Sondervermögen "Catella MAX" ein Geschäfts- und Wohngebäude in München erworben. Die Liegenschaft befindet sich im Stadtteil Milbertshofen, an der Grenze zu Schwabing und Olympiapark.

Die rund 5.600 Quadratmeter große gemischt genutzte Immobilie wurde in den Jahren 2011 bis 2013 saniert und ist vermietet. Hauptmieter sind der Autozulieferer Magna Steyr, die Sparda-Bank sowie die Landeshauptstadt München.

Ferner verfügt das Objekt über Micro-Apartments mit insgesamt rund 1.300 Quadratmetern Wohnfläche. Die Tiefgarage beinhaltet 52 PKW-Stellplätze.

 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Geschäftshaus, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen