29.02.2012 | Investoren

Captiva Capital Partners löst sich von Natixis

Das Managementteam von Natixis Capital Partners hat ihren Management Buy-out (MBO) abgeschlossen und wird zum 1. März unter dem Namen Captiva Capital Management unabhängig.

Captiva managt weiterhin den Captiva Capital Partners-Fonds und plant in 2012 Investments in Höhe von 200 Millionen Euro. Das Buy-out-Team arbeitet bereits seit dem Jahr 2001 zusammen und hat in dieser Zeit Geschäftsbeziehungen zu institutionellen Investoren wie Pensionsfonds, Versicherungsunternehmen und Finanzinstituten aufgebaut.

Bis heute hat Captiva in Europa 1,3 Milliarden Euro Eigenkapital in mehr als 1.500 Immobilien im Wert von rund acht Milliarden Euro investiert - über Direktinvestitionen und spezielle Investmentvehikel. Den investorenorientierten Anlageansatz wird weiter verfolgt: Mit Portfoliotransaktionen, Projektentwicklungen und Investitionsplattformen, die Captiva entwickelt oder erwirbt.

Stephan Fritsch in den Eignerkreis aufgenommen

Neben den Gründern und geschäftsführenden Gesellschaftern John van Oost, Daniel Quai und Roger Lee hat Captiva mit dem MBO Stephan Fritsch in den Eignerkreis aufgenommen und zum vierten geschäftsführenden Gesellschafter ernannt.

Gemeinsam führen sie ein Team von mehr als 30 Professionals mit Niederlassungen in London, Hamburg, Paris, Mailand und Luxemburg. Das Unternehmen ist von der Financial Services Authority (FSA) in Großbritannien zugelassen und wird von der Behörde reguliert.

Aktuell

Meistgelesen