Die Nachfrage institutioneller Investoren nach Parkhausinvestments ist hoch. Bild: Rainer Sturm ⁄

Bouwfonds Investment Management hat 17 Parkhäuser für rund 250 Millionen Euro für den offenen Spezialfonds Bouwfonds European Real Estate Parking Fund III gekauft. Die Immobilien liegen in Metropolen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien. Verkäufer ist der "Bouwfonds European Real Estate Parking Fund I".

Der "Bouwfonds European Real Estate Parking Fund I" ist der erste Fonds, der ausschließlich in Parkhäuser investiert war, und wurde im Jahr 2005 aufgelegt. Cushman & Wakefield führte den Verkaufsprozess durch. "Ein Portfolio dieser Größe und Qualität ist derzeit praktisch nicht mehr am Markt erhältlich", sagt Jaap Gillis, CEO von Bouwfonds Investment Management (IM).

Sieben der Parkhäuser liegen in Frankreich, davon drei in Paris. Vier Objekte befinden sich in Großbritannien, davon zwei im Großraum London, zwei weitere in den Niederlanden und eines in Spanien. Die drei deutschen Objekte liegen in Gelsenkirchen, Bonn und Passau. Insgesamt umfasst das Portfolio rund 10.000 Stellplätze. 

Der Investmentfokus in Europa verschiebt sich generell, wie Studien zeigen. "Die Nachfrage institutioneller Investoren nach Parkhausinvestments ist nach wie vor sehr hoch", so Martin Eberhardt, Geschäftsführer von Bouwfonds IM Deutschland. Mit dem Ankauf des Portfolios ist der BEREPF III fast voll investiert und vollständig bei institutionellen Anlegern platziert. Ein weiterer Parkhausfonds ist in Vorbereitung.

Schlagworte zum Thema:  Parkhaus, Investment

Aktuell
Meistgelesen