| Investoren

Bouwfonds investiert erstmals in den Niederlanden und Dänemark

Bouwfonds hat zwei Wohngebäude in Kopenhagen für den European Residential Fonds erworben, darüber hinaus in Den Haag das erste Objekt im niederländischen Markt. Die Investion beläuft sich insgesamt auf 28,9 Millionen Euro.

Das Objekt im Stadtteil Østerbro umfasst einen im Jahr 2009 vollständig modernisierten Altbau (Baujahr 1918) sowie zwei weitere in 2009 neu errichtete Wohnhäuser. Die ursprünglich mit einer Privatisierungsstrategie errichteten 23 Wohneinheiten verfügen über einen qualitativ hochwertigen Standard. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 8,7 Millionen Euro. Verkauft wurde das Objekt durch eine lokale Projektentwicklungsgesellschaft.

Die Liegenschaft in Frederiksberg verfügt über 27 Wohnungen und 35 Tiefgaragenstellplätze. Das Objekt wurde mit dem Ziel der Einzelprivatisierung in 2009 errichtet. Mit einem Investitionsvolumen von 13,8 Millionen Euro wurde das Objekt vom dänischen Projektentwickler Sjælsø erworben.

Das im Stadtteil Groente en Fruitmarkt in Den Haag gelegene Gebäude wurde im Jahr 1996 erbaut und verfügt über 59 Wohnungen. Das Investitionsvolumen beträgt 6,4 Millionen Euro. Mit einer Bruttorendite von 7,0 Prozent wurde die Immobilie von der Pensionskasse der niederländischen Bauunternehmen Bouwinvest veräußert.

Aktuell

Meistgelesen