24.09.2013 | Unternehmen

Blackstone will 4,8 Prozent der Deutsche-Wohnen-Aktien verkaufen

Insgesamt soll ein Anteil von 4,8 Prozent der Aktien verkauft werden
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Finanzinvestor Blackstone will sich von seiner Beteiligung am Immobilienkonzern Deutsche Wohnen trennen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag. Insgesamt soll ein Anteil von 4,8 Prozent der Aktien in den Handel kommen.

Bloomberg berief sich dabei auf vorliegende Unterlagen. Der Preis dürfte bei 13,05 Euro je Aktie liegen. Blackstone hielt zuletzt 8,15 Millionen Aktien der Gesellschaft und war damit drittgrößter Anteilseigner. Nachbörslich standen Deutsche Wohnen-Aktien deutlich unter Druck.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Aktien

Aktuell

Meistgelesen