| Unternehmen

Berlin Hyp steigert Neugeschäft auf vier Milliarden Euro

Zentrale in Berlin
Bild: Berlin Hyp

Mit einem Neugeschäftsvolumen von vier Milliarden Euro hat die Immobilienbank Berlin Hyp im Geschäftsjahr 2014 das Vorjahresergebnis von 3,2 Milliarden Euro deutlich übertroffen. Hinzu kamen Prolongationen von einer Milliarde Euro, so dass insgesamt ein Neugeschäft von fünf Milliarden Euro erreicht wurde.

Trotz der gestiegenen Mehrbelastungen durch die strukturellen Anpassungen im Rahmen des Konzernumbaus, des Stresstests der Europäischen Zentralbank sowie den umfangreichen gestiegenen regulatorischen Anforderungen erwartet die Bank ein planmäßiges Ergebnis bei gleichzeitiger Stärkung der Eigenkapitalposition.

Zum 1. Januar 2015 hatte sich der Status der Berlin Hyp von einer hundertprozentigen Tochter in eine eigenständige Schwester der Berliner Sparkasse entwickelt. Somit kann die Berlin Hyp künftig ihre Strategien eigenständig verfolgen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienbank

Aktuell

Meistgelesen