| Investoren

Berlin erhöht Grunderwerbsteuer

Der Kauf von Häusern und Wohnungen in Berlin wird teurer. Das Abgeordnetenhaus beschloss am Donnerstag mit großer Mehrheit die Anhebung der Grunderwerbssteuer um 0,5 Punkte auf 5,0 Prozent.

Nur die Linken und ein Mitglied der Piratenfraktion stimmten dagegen. Ein Pirat enthielt sich. Die höhere Steuer soll vom 1. April an gelten. Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) verspricht sich davon jährliche Mehreinnahmen von 50 Millionen Euro. Der rot-schwarze Senat will so die Einnahmen des Landes stärken, um besser die Vorgaben aus dem Sanierungsprogramm erfüllen zu können. Von 2016 an will das Land keine neuen Schulden mehr aufnehmen.

Aktuell

Meistgelesen