28.07.2016 | Transaktion

Berlin: Aberdeen kauft projektiertes Wohngebäude in Köpenick

In Köpenick kauft Aberdeen vier projektierte Wohngebäude
Bild: Rolf Handke ⁄

Die Aberdeen Asset Management Deutschland AG hat ein gemischt genutztes Wohnprojekt im Berliner Stadtteil Köpenick gekauft. Verkäufer ist die RRR Real Estate GmbH. Das Wohnensemble, das aus vier Gebäuden besteht, soll im Sommer 2018 fertiggestellt werden. Aberdeen erwirbt die Gebäude für einen Spezialfonds.

Auf einem 8.296 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Mahlsdorfer Straße / Hirtestraße entstehen vier Gebäudekörper mit einer Gesamtmietfläche von 11.400 Quadratmetern auf drei- bis sieben Geschossen.

Im geplanten Gebäuderiegel entlang der Mahlsdorfer Straße werden im Erdgeschoss und anteilig im ersten Obergeschoss eine Kindertagesstätte und Einzelhandelsflächen mit insgesamt rund 1.600 Quadratmetern entstehen. Die Wohnfläche verteilt sich auf 127 Wohneinheiten.

Rechtlich wurde Aberdeen von Hogan Lovells International und technisch von der Real Estate Advisory Group Germany (Reag) beraten. Vermittelt und begleitet wurde die Transaktion durch die Kolb Investment Management GmbH mit Sitz in Berlin.

Lesen Sie auch:

Aberdeen kauft Wohngebäude in Leipzig

Aberdeen kauft Wohnensemble in Ludwigshafen

Aberdeen kauft 275 Apartments von Strabag Real Estate in München

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Wohnimmobilien, Projektentwicklung, Berlin

Aktuell

Meistgelesen