08.04.2014 | Berichte

Google-Tochter Nest zieht Rauchmelder aus dem Verkehr

Google hatte Nest für 3,2 Milliarden US-Dollar im Januar gekauft
Bild: Google

Der Rauchmelder "Nest Protect" wird vom Markt genommen: Die Google-Tochter Nest wird ihren mit dem Internet vernetzten Rauchmelder wegen einer Fehlfunktion Medienberichten zufolge vorerst nicht weiter verkaufen.

Google hatte 3,2 Milliarden US-Dollar für Nest bezahlt. Bei den Rauchmeldern soll nun die Funktion per Software-Update automatisch deaktiviert werden. Der Verkauf neuer Geräte wurde zunächst gestoppt, während die Firma über eine neue Lösung nachdenke, schreibt etwa die Schweizer "Handelszeitung" (Freitag). Die Rauchmelder waren bisher nur in den USA und in Großbritannien verkauft worden. Eine europaweite Expansion war geplant.

Schlagworte zum Thema:  Rauchmelder

Aktuell

Meistgelesen