| Transaktion

Beos erwirbt drei Unternehmensimmobilien für Spezialfonds

Das Kölner Objekt ist Teil des Carlswerks im Stadtteil Mülheim
Bild: Beos

Die Beos AG hat für den Spezialfonds Beos Corporate Real Estate Fund Germany II im Rahmen einer Off-Market-Transaktion drei Unternehmensimmobilien für 111 Millionen Euro erworben. Das Portfolio besteht aus drei Gebäudeensembles in Köln, Frankfurt und Norderstedt bei Hamburg.

Den Erwerb der zwei Gewerbeareale in Köln und Frankfurt hat die pbb Deutsche Pfandbriefbank finanziert, den des Areals in Hamburg die DG Hyp. Die Gesamtmietfläche beträgt mehr als 90.000 Quadratmetern. Weitere Objekte wurden gesichert. Der Fonds soll in zwei bis drei Jahren voll investiert sein.

Das Kölner Objekt ist Teil des Carlswerks, der ehemaligen Produktionsstätte des Kabelherstellers Felten & Guillaume im Stadtteil Mülheim. Das Quartier 1 verfügt über rund 26.750 Quadratmeter Büro-, Service- und Lagerflächen, die sich flexibel nutzen lassen. Die acht Gebäude im Quartier 1 sind aktuell an 20 Firmen vermietet. Zu den Hauptmietern zählen der Verlag Bastei Lübbe, die Bühnen der Stadt Köln, NKT Cables und der Bildungsträger Inbit gGmbh.

Das zweite Objekt, der "Campus Oberhafen", befindet sich im Osten von Frankfurt und ist Teil des Gewerbestandorts Oberhafen entlang der Hanauer Landstraße. Das Areal des Campus Oberhafen besteht aus neun Gebäuden mit einer Gesamtmietfläche von etwa 37.500 Quadratmetern. Rund die Hälfte davon entfällt auf Büroflächen. Die übrigen Flächen verteilen sich gleichmäßig auf Labor- und Lagernutzung sowie Rechenzentren. Aktuell sind über 90 Prozent der Flächen vermietet, unter anderem an die IPW / Evonik Industries AG, Aeterna Zentaris und den TÜV Süd.

In Norderstedt bei Hamburg befindet sich das dritte Fondsobjekt. Dabei handelt es sich um zwei an der Straße "In de Tarpen" gelegene Bestandsgebäude mit rund 19.600 Quadratmetern Hallen- und Bürofläche sowie eine noch zu errichtende Gewerbeimmobilie auf einem zirka 6.500 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstück. Hauptmieter ist das Logistikunternehmen Expeditors International GmbH, für den auch der Neubau errichtet wird. Zu den weiteren Mietern gehören Books on Demand, ein Unternehmen für Buchdigitaldruck, und das auf Non-Food Catering spezialisierte Unternehmen Profimiet Hamburg GmbH.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Spezialfonds

Aktuell

Meistgelesen