23.03.2012 | Investoren

Bauwirtschaft mit kräftigem Plus zum Jahresanfang

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe stieg im Januar gegenüber dem Vorjahresmonat um 19,7 Prozent auf rund 4,4 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Nach dem Boomjahr 2011 ist die Baubranche demnach mit einem deutlichen Plus ins neue Jahr gestartet. Der Wert der eingegangenen Aufträge legte preisbereinigt um 15,4 Prozent zu. Die Nachfrage nahm sowohl im Hochbau (plus 13,7 Prozent) als auch im Tiefbau (plus 17,8 Prozent) zu. Ende Januar arbeiteten 705.000 Menschen am Bau, das waren 2,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Im vergangenen Jahr hatte die Branche dank der guten Konjunktur ihren Umsatz so kräftig gesteigert wie zuletzt in den Rekordjahren nach der Wiedervereinigung.

Aktuell

Meistgelesen