12.11.2012 | Unternehmen

Bau-Verein zu Hamburg ist 100-prozentige TAG-Tochter

Der Bau-Verein wird von der Frankfurter und Hamburger Börse genommen
Bild: Haufe Online Redaktion

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Squeeze Out Verfahren ist der Wohnungsbestandshalter Bau-Verein zu Hamburg AG nun im Alleineigentum der TAG Immobilien AG.

TAG hatte zuvor beim Bau-Verein zu Hamburg ein Verfahren zum Ausschluss der Minderheitsaktionäre (sogenanntes "Squeeze Out") nach den §§ 327a ff AktG eingeleitet. In der Hauptversammlung des Bau-Vereins am 29.08.2012 wurde der Ausschluss der Minderheitsaktionäre gegen eine Barabfindung in Höhe von 4,55 Euro je Aktie beschlossen. Mit Eintragung dieses Beschlusses am 9.11.2012 in das Handelsregister ist das Ausschlussverfahren erfolgreich abgeschlossen worden und der Bau-Verein ist eine 100- prozentige Tochtergesellschaft der TAG Immobilien AG.

Damit ist auch die Beendigung der Notierung der Bau-Verein Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg verbunden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Börse

Aktuell

Meistgelesen