13.11.2015 | Unternehmen

Barkapitalerhöhung: LEG gibt rund viereinhalb Millionen neue Aktien aus

Die neuen Aktien bringen einen Bruttoemissionserlös von 306,7 Millionen Euro
Bild: egeneralk/Fotolia.com

Die LEG Immobilien AG hat die angekündigte Barkapitalerhöhung platziert. Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens wurden rund viereinhalb Millionen neue Stammaktien platziert. Der Preis je Aktie beträgt 68 Euro. Daraus ergibt sich ein Bruttoemissionserlös von 306,7 Millionen Euro. Der Nettoerlös wird in Zukäufe investiert.

Der Nettoerlös soll für den Anfang November angekündigten Erwerb eines Portfolios von rund 13.800 Wohneinheiten in Nordrhein-Westfalen eingesetzt werden.

Nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, die für die kommenden Tage erwartet wird, erhöht sich das Grundkapital der LEG Immobilien AG um 4,51 Millionen Euro auf rund 62,76 Millionen Euro. Die ausgegebenen neuen Aktien werden in die bestehende Notierung im Prime Standard an der Wertpapierbörse in Frankfurt einbezogen. Die Lieferung der neuen Aktien an die Investoren wird für den 18. November erwartet.

Die Platzierung wurde durch die Commerzbank, Morgan Stanley und Société Générale Corporate & Investment Banking als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners sowie Kempen & Co und UniCredit Bank als Co-Bookrunners begleitet.

Lesen Sie dazu auch:

LEG hebt FFO-Prognose um rund 20 Millionen Euro an

Schlagworte zum Thema:  Aktien, Kapitalerhöhung

Aktuell

Meistgelesen