03.07.2013 | Verband

Aus VGF wird BSI Bundesverband Sachwerte

Der Countdown läuft: Stichtag für die Namensänderung ist der 22. Juli.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der VGF Verband Geschlossene Fonds hat in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 26. Juni die Neuausrichtung und die Umbenennung in BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V. beschlossen. Die Namensänderung erfolgt mit Inkrafttreten des KAGB am 22. Juli.

Die bisherige Interessenvertretung der Anbieter geschlossener Fonds öffnet sich zum Branchenverband für alle Unternehmen und Anlagevehikel, die im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) Investitionen in Sachwerte anbieten und verwalten. So können neben Kapitalverwaltungsgesellschaften künftig auch andere Branchenteilnehmer wie etwa Verwahrstellen Mitglied werden.

Im Zuge der Neuausrichtung führt der Verband zwei neue Formen der Mitgliedschaft ein. Neben den bisherigen Voll- und Fördermitgliedern wird es künftig eine Branchen- und eine Informationsmitgliedschaft geben. Die Vollmitgliedschaft steht Verwaltern offen, die Alternative Investment Fonds (AIF) für Publikum oder professionelle Investoren anbieten. Auch selbstverwaltete AIF, die in Sachwerte investieren, können Vollmitglieder des BSI werden.

Branchenmitglieder können alle Unternehmen werden, die nach dem KAGB oder der AIFM-Richtlinie eine Kernfunktion im Rahmen der Verwaltung von AIF haben und beaufsichtigt werden. Fördermitglieder können alle beratenden und dienstleistenden Unternehmen werden, die nicht Branchenmitglied werden können. Die Informationsmitgliedschaft wird für andere Verbände oder kontinuierlich investierende Investoren, wie etwa Family Offices, geschaffen.

Die Zusammensetzung des neuen Verbands wird auch im Vorstand abgebildet werden. Er soll künftig aus sechs Vertretern aus dem Kreis der Vollmitglieder sowie je einem Vertreter eines Branchen- und eines Fördermitglieds zusammengesetzt sein. Vorstandswahlen werden voraussichtlich im Rahmen der nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr 2014 stattfinden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienverband

Aktuell

Meistgelesen