18.02.2016 | Transaktion

Amundi Real Estate und Ilmarinen kaufen Frankfurter Bürogebäude

Die Verwaltung der Büroimmobilie in Frankfurt wird von L’Etoile Properties übernommen
Bild: BNP Paribas Real Estate, Barbara Staubach

Der französische Asset Manager Amundi Real Estate und die finnische Rentenversicherung Ilmarinen haben ein Bürohaus in der Theodor-Heuss-Allee in Frankfurt am Main gekauft. Verkäufer ist ein von J.P. Morgan Asset Management verwalteter Fonds.

Die Verwaltung der Immobilie wird zukünftig von L’Etoile Properties übernommen. Das Bürogebäude im Westen der Frankfurter Innenstadt ist vollständig an die Commerzbank AG vermietet und umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 31.800 Quadratmetern.

Die Commerzbank nutzt das Gebäude bereits seit 2004 und hat einen neuen, langfristigen Mietvertrag abgeschlossen.

Die Käufer wurden von L‘Etoile Properties begleitet. BNP Paribas Real Estate hat bei der Transaktion zusammen mit CBRE den Verkäufer beraten. Die rechtliche Beratung des Verkäufers erfolgte durch Hengeler Mueller, für den Käufer war Clifford Chance juristisch tätig.

Schlagworte zum Thema:  Bürogebäude, Transaktion, Immobilienfonds, Asset Management

Aktuell

Meistgelesen