| Unternehmen

Alstria Office Reit steigerte FFO um ein Fünftel

Die Bilanz stimmt, meint die Alstria Office Reit AG. Sie hat ihre Jahresprognose für 2016 bestätigt.
Bild: MEV-Verlag Germany

Der Immobilienkonzern Alstria Office Reit hat zwischen Januar und Ende Juni seinen Umsatz um ein Prozent auf 102,1 Millionen Euro gesteigert. Der "Funds From Operations" (FFO) legte um knapp ein Fünftel auf 57,4 Millionen Euro zu.

Das auf Büroimmobilienunternehmen spezialisierte Unternehmen hat im vergangenen Jahr den Konkurrenten Deutsche Office übernommen. Die Vorjahreszahlen machte die Alstria Office Reit vergleichbar, indem es zu den Bilanzdaten von Alstria Office Reit schon die der Deutschen Office addierte. Unter dem Strich blieb nach Angaben von Alstria ein Konzerngewinn in Höhe von knapp 56,5 Millionen Euro. Darin enthalten seien Erlöse aus Immobilienverkäufen in Höhe von 23 Millionen Euro. 

Prognose für Gesamtjahr bestätigt

Die Alstria Office Reit hat außerdem seine Prognose für das Gesamtjahr 2016 bestätigt. Der Umsatz soll bei 200 Millionen Euro und das operative Ergebnis (FFO) bei 115 Millionen Euro liegen.

Die Aktie des Unternehmens gab am Dienstag nach der Veröffentlichung der Bilanzzahlen um 0,68 Prozent nach und gehörte damit zu den größten Verlierern im Index für mittelgroße Werte.

Lesen Sie auch:

Deutsche Hypo: Immobilienkonjunktur-Index dreht mit 0,4 Prozent leicht ins Plus

Neuer Projektentwickler und Immobilienmanager in Hamburg gegründet

Exporo startet Funding für Kölner Immobilienprojekt der WvM

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen

Aktuell

Meistgelesen