04.11.2015 | Unternehmen

Alstria kauft weitere vier Prozent der DO Deutsche Office AG

Das Grundkapital der Alstria wurde auf rund 151 Millionen Euro erhöht
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Alstria Office REIT-AG hat von den ehemaligen Mehrheitsaktionären der DO Deutsche Office AG weitere sieben Millionen Aktien erworben. Das entspricht rund vier Prozent des Grundkapitals der DO Deutsche Office AG. Damit erhöht sich die Beteiligung der Alstria an der DO Deutsche Office AG auf 94,6 Prozent. Im Zuge der Übernahme wurden der Aufsichtsrat und der Vorstand der Deutschen Office umbesetzt.

Der Erwerb der weiteren Aktien der DO Deutsche Office AG erfolgte aufgrund der Ausübung einer Option durch Oaktree, welche im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der Alstria für die DO Deutsche Office AG vereinbart worden war. Als Gegenleistung wurden Oaktree 0,381 neue Aktien der Alstria für je eine Aktie der DO Deutsche Office AG gewährt.

Zur Schaffung der neuen Aktien führte die Alstria eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen im Umfang von rund 2,7 Millionen Euro durch. Damit hat sich das eingetragene Grundkapital der Alstria von rund 149 Millionen Euro auf 151 Millionen Euro erhöht.

Veränderungen im Aufsichtsrat und im Vorstand der DO Deutsche Office AG

Hermann T. Dambach, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Uwe E. Flach, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, Caleb Kramer und Nebil Senman haben mit Wirkung zum Ablauf des 3. November ihre Ämter als Mitglieder des Aufsichtsrats der DO Deutschen Office AG niedergelegt.

Das Amtsgericht Köln hat auf Antrag des Vorstands der Deutschen Office Olivier Elamine, Roger Lee, Alexander Stuhlmann sowie Marianne Voigt mit Wirkung zum 4. November zu Mitgliedern des Aufsichtsrats bestellt.

Jürgen Overath, Sprecher des Vorstands, und Christof Okulla, Finanzvorstand, haben den Aufsichtsrat darüber informiert, dass sie ihre Vorstandsmandate im Zuge der Übernahme durch die Alstria mit Wirkung zum Ablauf des 3. November niederlegen.

Alexander Dexne wird mit Wirkung zum 4. November zum Sprecher des Vorstands der Deutschen Office berufen. Dexne ist zudem Finanzvorstand der Alstria.

Außerdem wird Dr. Martin Kleppe ebenfalls mit Wirkung zum 4. November zum Mitglied des Vorstands berufen. Kleppe war bislang Head of Legal der Deutschen Office. Zusätzlich zu seiner Vorstandsverantwortung wird er auch weiterhin diesen Bereich verantworten.

Lesen Sie dazu auch:

Alstria will sich Konkurrenten DO einverleiben

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Aktien

Aktuell

Meistgelesen