28.07.2015 | Unternehmen

Allianz Real Estate und Aareal Bank finanzieren gemeinsam Büroportfolio

Die Immobilienbefinden sich in sieben europäischen Ländern
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Immobilienunternehmen Allianz Real Estate hat sich an einer von der Aareal Bank arrangierten Finanzierung eines pan-europäischen Büroimmobilienportfolios beteiligt. Der Anteil der Allianz beträgt 365 Millionen Euro von insgesamt 630 Millionen Euro. Darlehensnehmer ist die NorthStar Realty Finance Corp., die das Portfolio mit einem Gesamtwert von 1,1 Milliarden Euro erworben hat.

Bei der Transaktion handelt es sich nach Angaben der Unternehmen um eine der größten Konsortialfinanzierungen zwischen Banken und institutionellen Anlegern in Europa sowie um eine der größten Finanzierungen eines Versicherungsunternehmens aus Deutschland bisher in diesem Markt.

Für die Allianz Real Estate stellt die Transaktion zudem erstmalig eine Finanzierung eines grenzüberschreitenden, pan-europäischen Portfolios mit Tranchen in verschiedenen Währungen dar.

Das Portfolio mit einer Bruttomietfläche von rund 186.000 Quadratmetern umfasst elf Bürogebäude in den wichtigsten Städten von sieben europäischen Ländern. Dazu gehören Brüssel, Hamburg, London, Mailand, Amsterdam, Rotterdam und Göteborg.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienbank, Immobilienfinanzierer

Aktuell

Meistgelesen