| Transaktion

Activum-Fonds kauft Bürokomplex "Saonehaus" in Frankfurt-Niederrad

Saonehaus Frankfurt-Niederrad
Bild: Bilfiger Real Estate

Der Fondsmanager ActivumSG Capital hat den Bürokomplex "Saonehaus" im Zentrum des Lyoner Viertels in Frankfurt-Niederrad erworben. Zur Repositionierung der Immobilie plant das Unternehmen unter anderem die Umwandlung in Wohnraum.

Das "Saonehaus" ist die neueste Akquisition der ActivumSG Fonds im Raum Frankfurt am Main. Das Gebäude wurde im Jahr 1991 fertiggestellt und verfügt über insgesamt 21.000 Quadratmeter Mietfläche, verteilt auf zwei gleich große zehngeschossige Bauteile.

Der Gebäudeteil Saonestraße 3a ist an die Bezahlsystemanbieter CardProcess und Servodata vermietet sowie an Champ Cargosystems und den IT-Dienstleister ITSCare.

Die Flächen im zweiten Objekt-Bauteil in der Saonestraße 3 stehen derzeit leer und eignen sich für eine mögliche Nutzung als Wohnraum, so das Ergebnis einer von Bilfinger Real Estate im Auftrag des Verkäufers veranlassten Machbarkeitsprüfung. Im Rahmen seines seit 2007 bestehenden Asset-Management-Mandats verantwortete Bilfinger Real Estate die Vermietung und das Reporting, die Modernisierung und den Umbau des Eingangs- und Foyerbereichs und agierte als Eigentümervertreter.

Der Kaufvertragsabschluss wurde von Bilfinger Real Estate vorbereitet und koordiniert. Beraten wurde ActivumSG Capital Management bei der Transaktion von der Berliner ActivumSG Advisory GmbH und der Wirtschaftskanzlei Noerr LLP. Der Verkäufer wurde von Latham & Watkins LLP und der NAI Apollo Group beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen