| Unternehmen

Accentro Real Estate AG: Konzernergebnis liegt bei 20 Millionen Euro im ersten Halbjahr

Die Geschäfte von Accentro laufen gut.
Bild: Haufe Online Redaktion

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat die Wohnungsgesellschaft Accentro ihr bisher bestes Halbjahresergebnis erzielt. In dem Zeitraum wurde ein Konzernergebnis von 20 Millionen Euro erwirtschaftet, nach minus 3,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Das Halbjahresergebnis 2014 war hauptsächlich durch steuerliche Auswirkungen in Folge der Übernahme durch die Adler Real Estate AG beeinflusst worden. Das EBIT stieg auf 30,5 Millionen Euro.  

Im 1. Halbjahr 2014 betrug das EBIT noch 3,9 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 0,81 Euro je Aktie. Wesentlich beeinflusst wurde das Ergebnis durch den erfolgreichen Verkauf eines Bestandsportfolios in Berlin-Hohenschönhausen und durch die Trennung von letzten Aktivitäten im Projektentwicklungsgeschäft.  Bereits das erste Quartal 2015 war gut gelaufen: Accentro hatte es mit einem Gewinn von fünf Millionen Euro abgeschlossen.

Im Segment Wohnungsprivatisierung hat Accentro den Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 10,8 Millionen Euro (Vorjahresvergleichszeitraum: 4,6 Millionen Euro) mehr als verdoppelt. Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen 1.115 Wohnungen für die Privatisierung erwerben.

Lesen Sie mehr:

Accentro kauft rund 280 Wohnungen in Berlin

Accentro erzielt hohen Gewinn aus Verkauf von Wohnimmobilien-Portfolio

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Bilanz

Aktuell

Meistgelesen