26.03.2013 | Transaktion

Aberdeen verkauft Pariser Bürogebäude für Degi-Fonds

Das Gebäude befindet sich zentral im 15. Pariser Arrondissement
Bild: MonaLisa007 ⁄

Die Aberdeen Immobilien KAG hat das Bürohaus "Tour Mirabeau" im 15. Arrondissement der französischen Hauptstadt verkauft. Das 35.000 Quadratmeter große Gebäude in der Pariser City gehört zum Portfolio des in Liquidation befindlichen offenen Immobilienfonds Degi International.

Auf den insgesamt 35.000 Quadratmetern Mietfläche beherbergt das zu rund 90 Prozent vermietete Objekt überwiegend öffentliche Unternehmen und Institutionen. Käufer ist die französische Investmentgruppe Gecina. Der Kaufpreis lag knapp unter dem zuletzt von den unabhängigen Gutachtern ermittelten Verkehrswert.

Aberdeen wurde bei der Transaktion beraten von Le Breton and Partners, L’Etoile Properties Services und von BNP Paribas Real Estate im Rahmen eines Gemeinschaftsmandats mit Jones Lang LaSalle.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen