| Transaktion

Aberdeen kauft Wohngebäude in Potsdam

Potsdam: Bis März 2018 werden hier 108 neue Wohnungen für Aberdeen gebaut
Bild: henrikvogel.de ⁄

Die Aberdeen Asset Management Deutschland AG hat ein Wohngebäude im Potsdamer Stadtteil Bornstedt gekauft. Verkäufer ist die Hanseatische Immobilien Treuhand. Auf dem 8.247 Quadratmeter großen Grundstück werden insgesamt 108 Wohneinheiten mit 9.242 Quadratmetern Fläche gebaut. Die Fertigstellung ist für März 2018 vorgesehen.

Das Wohnensemble wird aus drei Gebäuderiegeln und zwei Punkthäusern bestehen. Aberdeen erwirbt die Gebäude für einen Spezialfonds.

Bei dem Erwerb handelt es sich um den dritten Ankauf eines Wohnungsneubauprojekts in Potsdam für Aberdeen. Rechtlich wurde Aberdeen von Ashurst LLP und technisch von der Real Estate Advisory Group Germany (REAG) beraten. Vermittelt wurden beide Transaktionen durch die Kolb Investment Management GmbH mit Sitz in Berlin.

Insgesamt betreut Aberdeen hierzulande für institutionelle Investoren sieben Immobilien-Spezialfonds und mehrere Immobilien-Mandate. Ein weiterer Fonds mit den Schwerpunkten Wohnen und Einzelhandel wird im März an den Start gehen.

Lesen Sie auch:

Aberdeen kauft 64 Studentenwohnungen in Hamburg

Aberdeen kauft Wohngebäude in Leipzig

Schlagworte zum Thema:  Wohnung, Transaktion, Wohnimmobilien, Spezialfonds, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen