23.01.2014 | Unternehmen

Aberdeen-Fonds sammeln rund 3,1 Milliarden Euro ein

Aberdeen verwaltet weltweit ein Vermögen von rund 233 Milliarden Euro
Bild: Aberdeen Group

Der Asset Manager Aberdeen hat im Geschäftsjahr 2012/2013 rund 3,1 (Vorjahr 2,5) Milliarden Euro an Bruttomittelzuflüssen für Investmentfonds in Deutschland erzielt. Davon entfielen zirka 1,7 Milliarden Euro auf das Geschäftsfeld Wholesale und etwa 1,4 Milliarden Euro auf institutionelle Anleger.

Seit dem Markteintritt 2007 hat die deutsche Aberdeen-Einheit insgesamt rund sechs Milliarden Euro Assets under Management für den Wertpapierbereich aufgebaut. Hinzu kommen weitere rund vier Milliarden Euro in der Assetklasse Immobilien.

Mit rund zehn Milliarden Euro verwaltetem Vermögen hat Aberdeen sich unter den Fondsgesellschaften im deutschen Markt etabliert. Der Gesamtkonzern verwaltet aktuell weltweit ein Vermögen von rund 233 Milliarden Euro. In Europa gehört das Unternehmen mit rund 20 Milliarden Euro verwaltetem Immobilienvermögen außerdem zu den fünf größten Immobilienmanagern. Sobald die 2013 begonnene Übernahme des britischen Mitbewerbers Scottish Widows Investment Partnership vollzogen ist, wird Aberdeen zum größten börsennotierten Asset Manager in Europa mit insgesamt rund 400 Milliarden Euro Assets under Management.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen