07.05.2013 | Unternehmen

Aareal startet mit mehr Neugeschäft ins Geschäftsjahr 2013

Auch der Zinsüberschuss des Aareal Bank stieg an
Bild: Aareal Bank

Das Neugeschäft der Aareal Bank Gruppe lag im 1. Quartal 2013 mit 2,0 Milliarden Euro (Q1/2012: 0,5 Mrd. EUR) auf einem hohen Niveau. Das kommunizierte Neugeschäftsziel von sechs bis sieben Milliarden Euro für das Gesamtjahr wollen die Wiesbadener dennoch nicht anheben.

Ursache für das hohe Niveau im 1. Quartal waren unter anderem einige großvolumige und vorzeitige Prolongationen.

Mit 47 Millionen Euro übertraf das Konzernbetriebsergebnis des ersten Quartals sowohl den entsprechenden Wert des Vorjahres (43 Mio. EUR) als auch den des Schlussquartals 2012 (46 Mio. EUR). Der Konzerngewinn belief sich auf 22 Millionen Euro nach 18 Millionen Euro im vierten Quartal 2012 und 21 Millionen Euro im Auftaktquartal des Vorjahres.

Zum ersten Mal seit vier Quartalen hat die Aareal Bank Gruppe wieder einen Anstieg des Zinsüberschusses im Konzern verzeichnet. Allerdings wirkten sich die vorsichtige Anlagestrategie und das niedrige Zinsniveau nach wie vor belastend auf den Zinsüberschuss aus. Er lag im Konzern im ersten Quartal bei 121 Millionen Euro gegenüber 129 Millionen im entsprechenden Vorjahresquartal und 116 Millionen Euro im Vorquartal.

Das Betriebsergebnis im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen lag im ersten Quartal 2013 bei 51 Millionen Euro und übertraf somit das Vorjahresergebnis um elf Millionen Euro (40 Mio. EUR).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfinanzierer

Aktuell

Meistgelesen