| Unternehmen

Aareal Bank steigert Quartalsergebnis durch Corealcredit-Übernahme

Aareal Bank Hauptsitz
Bild: Aareal Bank

Die Aareal Bank Gruppe ist mit einem deutlich gestiegenen Ergebnis in das Geschäftsjahr 2014 gestartet. Ohne den Einmaleffekt aus dem Erwerb der Corealcredit AG konnte die Aareal Bank Gruppe ihr Konzernbetriebsergebnis mit 65 Millionen Euro sowohl im Vergleich zum Vorjahresquartal (47 Mio. EUR) als auch gegenüber dem starken Schlussquartal 2013 (58 Mio. EUR) deutlich steigern.

Das Konzernbetriebsergebnis des ersten Quartals in Höhe von 215 Millionen Euro war noch beeinflusst vom Zugangsgewinn in Höhe von 150 Millionen Euro aus der Übernahme der Corealcredit.

Der Konzerngewinn belief sich insgesamt auf 185 Millionen Euro. Auch ohne Berücksichtigung des negativen Goodwills (Zugangsgewinn) lag er mit 35 Millionen Euro klar über den 22 Millionen Euro aus dem ersten Quartal des Vorjahres und über den 27 Millionen Euro des Schlussquartals 2013.

Die Zahlen aus dem operativen Geschäft der Corealcredit werden erstmals im zweiten Quartal in die Ergebnisrechnung der Aareal Bank Gruppe einfließen, da das Closing der Corealcredit-Transaktion zum 31.3.2014 erfolgte.

Verantwortlich für die erneut sehr positive Entwicklung war vor allem das gute Zinsergebnis. Der Zinsüberschuss im Konzern lag in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014 mit 144 Millionen Euro um 19 Prozent über Vorjahr (121 Mio. EUR). Insbesondere das gestiegene Volumen des Kreditportfolios wirkte sich positiv auf den Zinsüberschuss aus. Aus vorzeitigen Rückzahlungen sind zudem Einmaleffekte von vier Millionen Euro enthalten.

Das Neugeschäft im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen bewegte sich auch im ersten Quartal trotz eines weiter intensivierten Wettbewerbs um attraktive Transaktionen auf hohem Niveau. Da im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weniger Darlehen zur Prolongation anstanden, lag es mit 1,6 Milliarden Euro leicht unter den zwei Milliarden Euro aus dem ersten Quartal 2013.

Ausblick: Jahresprognose 2014 bestätigt

In den Prognosen für das Gesamtjahr 2014 ist der Erwerb der Corealcredit bereits berücksichtigt. Die Aareal Bank geht nach dem erfreulichen Verlauf des ersten Quartals unverändert von einem Anstieg des Zinsüberschusses auf 610 bis 640 Millionen Euro aus.

Insgesamt sieht die Aareal Bank für das laufende Jahr gute Chancen, inklusive des negativen Goodwills (Zugangsgewinns) aus dem Erwerb der Corealcredit ein Konzernbetriebsergebnis von 370 bis 390 Millionen Euro zu erzielen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienbank

Aktuell

Meistgelesen