13.11.2012 | Unternehmen

Aareal Bank entwickelt sich weiterhin positiv

Hauptsitz der Aareal Bank Gruppe
Bild: Aareal Bank

Die Aareal Bank Gruppe ist im 3. Quartal 2012 auf Kurs geblieben und hat sich weiterhin gut entwickelt. Das Konzernbetriebsergebnis lag mit 42 Millionen Euro auf solidem Niveau. Der Konzerngewinn belief sich auf 22 Millionen Euro nach 24 Millionen Euro im 2. Quartal.

"Unser Neugeschäft haben wir planmäßig ausgeweitet, sind aber gleichzeitig in einem nach wie vor volatilen Umfeld aufmerksam geblieben und halten weiterhin liquide Mittel in größerem Umfang bei der Europäischen Zentralbank und der Bundesbank", so Dr. Wolf Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank Gruppe.

Angesichts der anhaltenden Unsicherheiten durch die europäische Staatsschuldenkrise und das weiterhin unklare regulatorische Umfeld setzte die Aareal Bank eine vorsichtige Liquiditäts- und Anlagestrategie fort, was den Zinsüberschuss im Berichtszeitraum weiterhin belastete. Das Neugeschäftsvolumen im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen stieg im dritten Quartal 2012 gegenüber dem Vorquartal leicht auf 1,3 Milliarden Euro.

"Unsere Deal-Pipeline ist für den Rest des Jahres und darüber hinaus gut gefüllt", so Schumacher weiter. Man sei deshalb zuversichtlich, das geplante Neugeschäftsziel von 4,5 bis 5,5 Milliarden Euro im aktuellen Geschäftsjahr zu erreichen.

Das Betriebsergebnis im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen lag im dritten Quartal 2012 bei 42 Millionen Euro damit auf Vorjahresniveau. Der Zinsüberschuss betrug im abgelaufenen Quartal 114 Millionen Euro nach 123 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfinanzierung, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen