Neue Technologien und digitaler Wandel in der Immobilien- und Investitionsbranche: Das Real Estate Innovation Forum 2018 auf der Expo Real bündelt in der Halle A1 das Expertenwissen zu aktuellen Themen und präsentiert neue, wegweisende Lösungen.

Bereits bei der Expo Real 2017 war der Andrang für das Innovationsforum mit über 5.000 Besuchern sehr groß, weshalb in diesem Jahr die Gesamtfläche von 400 auf 1.000 Quadratmeter vergrößert wurde. Im Real Estate Innovation Forum in Halle A1 dreht sich alles um die digitale Transformation und Innovationen in der Immobilienwirtschaft.

Veränderung von Denkweisen

Das Real Estate Innovation Network ist ein internationales Ökosystem für Innovationen in der Immobilienbranche. Als Mitglieder engagieren sich Aachener Grund, Berlin Hyp, BNP Paribas REIM, CBRE, Commerz Real, Corpus Sireo, Deutsche Pfandbriefbank, Haworth, Nemetschek, PwC, Strabag, UBS, Union Investment und WISAG.

Zu den Kernprinzipien zählt die Veränderung von Denkweisen in Richtung offener Innovation, um die Kooperationen in der Branche zu stärken und von Technologien zu profitieren.

Durch die Vernetzung und das Engagement interdisziplinärer Immobilienexperten auf einer Plattform werden neue Formen des Dialogs und der kreativen Problemlösung gefördert. Das Netzwerk hilft, Prioritäten und Geschäftsstrategien sowie neue Geschäftsmodelle für die digitale Transformation zu entwickeln und langfristig zu lenken.

Plattform mit Projekten und Kooperationen

Das Real Estate Innovation Network versteht sich als Plattform mit zahlreichen Projekten und Kooperationen.

Innovation Sessions, internationale Exkursionen und ein mehrtägiger Hackathon zählen zu den bedeutendsten Aktivitäten im Real Estate Innovation Network. Das Ziel besteht darin, neue Open-Source-Lösungen für die Immobilienwirtschaft zu schaffen.

Dabei blicken die Innovationsführer der Branche über den Rand derzeitiger Basistechnologien, um die Produktivität der Immobilienwirtschaft zu erhöhen und durch die Anwendung neuer Technologien den Lebensraum der Menschen aktiv zu gestalten.
Mehr als 1.600 europäische Startups, 450 Bewerbungen und über 50 internationale Jurymitglieder – das sind die Rahmendaten des Real Estate Innovation Contest 2018. Zu den sechs Bewertungskriterien zählten unter anderem die Idee, das Geschäftsmodell, die Gründer sowie das Potenzial des Unternehmens. Nachdem über 50 Branchenexperten die Startups über eine eigene Online-Plattform in einem transparenten Verfahren online bewertet haben, präsentierten sich die 55 besten Unternehmen an einem zweitägigen PrePitch in Berlin. Infolgedessen konnten sich die besten 25 Startups als Finalisten für die Expo Real 2018 in München qualifizieren.

Neu: Tech Alley mit 65 jungen Technologiefirmen

In diesem Jahr präsentiert die Expo Real zum einen das bekannte Innovation Forum und zum anderen die neue Tech Alley mit 65 jungen Technologiefirmen. Die Finalisten aus dem Innovation Contest 2018 kämpfen in den Startup-Battlefields auf der Bühne live um den ersten Platz in den Themenbereichen "Invest", "Market", "Plan & Build", "Manage & Operate" und "Smart City & Work".
40 Technologiefirmen sicherten sich einen der begehrten Ausstellerplätze, um innovative Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft vorzustellen. Für die neuen Technologie-Aussteller ist der neue Tech Talk in Halle A1 die Bühne. An allen drei Messetagen präsentieren junge Unternehmen ihre neuen Produkte und Dienstleis­tungen. Zudem stellen die internationalen Partnerverbände des Real Estate Innovation Network das Technologie- und Innovationsökosystem ihres Landes vor.

Auch im Jahr 2018 ist Aufklärung nötig

Die Auswirkungen der digitalen Transformation sind auch im Jahr 2018 zunächst ein großes Aufklärungsthema. Die zunehmend digitale Vernetzung hat in den letzten Jahren zu neuen Beziehungsstrukturen zwischen Unternehmen, Kunden und Partnern geführt. Um in dieser komplexen, globalisierten und gleichzeitig unsicheren Welt zu bestehen, benötigen Unternehmen der Immobilienwirtschaft ein Verständnis für die zentralen Entwicklungen.

Im Rahmen der Expo Real vergleichen Brendan Wallace (Fifth Wall) und Moises Cohen (The Floor) den Wandel der Immobilien- mit dem der Finanzwirtschaft. Beide Unternehmer erörtern ihre globale Sichtweise auf die kollaborativen Ökosysteme etablierter Unternehmen, Inves­toren und junger Technologiefirmen. Die Attraktivität bestimmter Metropolen, wie London, Tel Aviv oder Stockholm, ist hingegen das Thema der Konferenz mit Greg Clark (Business of Cities), Eytan Schwarz (Tel Aviv Global), Patrick Mesterton (Epicenter Stockholm) und John Jorritsma (Eindhoven).

Unterschiedlichste Ziele, Strategien und Taktiken

Welche Auswirkungen haben neue, internetbasierte Plattformen auf die klassische Immobilienfinanzierung, und welche Rolle spielen Banken im Zeitalter digitaler Marktplätze? Im Rahmen des Innovation Forums diskutieren darüber Sascha Klaus (Berlin Hyp), Peter Göbel (ING), Gerhard Meitinger (pbb) und Erik Steinmaier (ABN Amro).
Hans-Christian Boos gilt als Pionier für künstliche Intelligenz und wird auf der Expo Real 2018 den aktuellen wissenschaftlichen Stand und mögliche gesellschaftliche Auswirkungen der derzeit omnipräsenten Technologie schildern. Laut Boos kann künstliche Intelligenz das Leistungspotenzial von Unternehmen so stärken, dass ihnen langfristig mehr Zeit für Kreativität und Innovationen bleibt.

Innovative Gebäude und Investitionen

Innovative Gebäude und Investitionen sind Thema des Forums mit Coen van Oostrom (Edge Technologies), Christoph Schumacher (Credit Suisse), Dan Hill (Arup) und Jason Harper (Google). Die Auswirkungen der neuen Arbeitswelt auf Büroimmobilien diskutieren Susanne Eickermann-Riepe (PwC), Dan Zakai (Mindspace), Dr. Andreas Muschter (Commerz Real), Dr. Stefan Rief (Fraunhofer IAO) und Dr. Hans Volker Volckens (CA Immobilien).
Das rasante Innovationstempo stellt alle Akteure vor neue Herausforderungen. Welche Ziele, Strategien und Taktiken verfolgen führende Firmen der Immobilienbranche? Im Rahmen der Expo Real 2018 diskutieren am dritten Messetag Dr. Thomas Herr (CBRE), Jörn Stobbe (Union Investment), Arkadiusz Rudzki (Skanska) und Martin Eberhardt (Corpus Sireo).
Zu den weiteren Themen zählen unter anderem: Blockchain in der Immobilienwirtschaft, CoLiving & Apartment Hotels, die Zukunft des Einzelhandels sowie Venture Capital in Real Estate. Alle Firmen, Foren und Referenten finden Sie unter www.real-estate-innovation.net/forum.

Für Innovationen in der Immobilienwirtschaft ist das Real Estate Innovation Forum 2018 auf der Expo Real ein Schaufenster der Branche in die Zukunft.

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, Innovation