| Projekt

Züblin erweitert „Riem Arcaden“ in München für Union Investment

Ab Sommer 2018 wird in einem Anbau der "Riem Arcadden" auch ein Motel One unterkommen
Bild: www.tobiastrapp.eu

Die Ed. Züblin AG erweitert im Auftrag von Union Investment das Fondsobjekt „Stadtquartier Riem Arcaden“ in München. Der Auftragswert für die Strabag-Tochter liegt nach Angaben des Unternehmens bei 46 Millionen Euro. Die Arbeiten umfassen 20.400 Quadratmeter Einzelhandelsflächen sowie Hotelflächen, die sich Motel One gesichert hat. Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr. Die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant.

Der Bauantrag für das Projekt wurde zum Jahresende 2015 eingereicht. Das nach den Entwürfen der Architekten „Allmann Sattler Wappner“ realisierte Gebäude wird auf vier Geschossen Raum für Shopping und Hotellerie bieten: Die beiden oberen Etagen hat Motel One angemietet. Auf rund 9.400 Quadratmetern wird die Budget-Design-Marke künftig ein Haus mit 311 Zimmern betreiben.

Die beiden unteren Geschosse bieten auf zirka 11.000 Quadratmetern Platz für den Einzelhandel. Ankermieter sind der Lebensmitteldiscounter Aldi und der Modehändler Wöhrl. Über einen sogenannten Portikus wird der Neubau an das bestehende Stadtquartier angebunden. 

Lesen Sie auch:

Züblin erhält Auftrag für Einkaufsboulevard "Alter Wall" in Hamburg

Züblin baut 750 Studentenwohnungen in Mainz

Schlagworte zum Thema:  Investment, Gemischte Nutzung, Gewerbeimmobilien

Aktuell

Meistgelesen