| Unternehmen

ZBI erzielt Ergebnis von 80 Millionen Euro mit Projektentwicklungen

Zwei Projekte verkaufte ZBI in Dresden
Bild: Juergen Gessner ⁄

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG hat 2015 im Bereich "Projektentwickler/Bauträger" ein Gesamtvertriebsergebnis von 80 Millionen Euro erzielt. Aktuell ist nach Angaben des Unternehmens ein Gesamtprojektvolumen von rund 450 Millionen Euro in der Entwicklung.

Highlights waren unter anderem der Verkauf des Projekts "Frankfurt Mainzer Landstraße" zu rund 50 Prozent. Bei dem Projekt in Frankfurt am Main handelt es sich um 21.100 Quadratmeter Mietwohnungen. Das Bauvolumen beträgt 85 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Käufer ist ein institutioneller Investor.

Ebenfalls ein institutioneller Anleger hat das Projekt "Liliengasse 19" in Dresden mit 5.683 Quadratmetern Mietwohnungen und einem Projektvolumen von 15,6 Millionen Euro erworben. Die Fertigstellung soll 2016 erfolgen. Ein 4.320 Quadratmeter großes Projekts wurde außerdem in der Dürerstraße in Dresden verkauft.

Lesen Sie auch:

ZBI plant für 2016 neuen Fonds

Haufe Online Redaktion

Projektentwicklung