| Projekt

Zalando erweitert Logistikzentrum in Mönchengladbach um 56.000 Quadratmeter

Goodman und Zalando erweitern Logistikzentrum in Mönchengladbach
Bild: www.ulrich-zillmann.de

Goodman und Zalando erweitern das Logistikzentrum in Mönchengladbach. Neben der ersten Immobilie im Regiopark mit 78.000 Quadratmetern wird eine zweite Gebäudeeinheit mit rund 56.000 Quadratmetern gebaut. Dadurch entsteht ein insgesamt 134.000 Quadratmeter großer Logistikpark.

Nach Fertigstellung ist der Immobilienkomplex das größte reine E-Commerce Zentrum in Europa. Die bisherige Bestmarke im reinen Onlineversandhandel hatten Goodman und Zalando mit einem rund 128.000 Quadratmeter großen Logistikpark in Erfurt aufgestellt. Durch die Erweiterung am Niederrhein steigt die gemeinsam realisierte Gesamtfläche nun auf mehr als 260.000 Quadratmeter.

Der 56.000 Quadratmeter umfassende Neubau wird rund 41.000 Quadratmeter klassische Lagerfläche beinhalten. Daneben stehen etwa 9.000 Quadratmeter Mezzaninflächen sowie zirka 6.000 Quadratmeter für Büro- und Sozialräume zur Verfügung. Die fertige Immobilie wird im September 2014 an den Mieter übergeben. In Europa hat der Immobilienkonzern bislang 1,3 Millionen Quadratmeter für den Onlinehandel bereitgestellt und ist damit Marktführer in diesem Segment.

Zur Erweiterung des Zalando Logistikzentrums gehört auch der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur auf dem Gelände. So entstehen weitere Ein- und Ausfahrmöglichkeiten für Lkw und Pkw sowie neue Parkplätze für Mitarbeiter. Darüber hinaus befinden sich zwei Haltestellten des öffentlichen Nahverkehrs direkt am Logistikpark. Diese wurden durch die enge Kooperation mit der Stadt Mönchengladbach ermöglicht..

Haufe Online Redaktion

Immobiliendienstleister, Projektentwicklung