| Projekt

Zalando bekommt 2018 einen neuen Büro-Campus in Berlin

Visualisierung: Zalando-Campus Hauptgebäude Fassade
Bild: Henn Architekten

Für Zalando wird ein Büro-Campus mit neuer Unternehmenszentrale auf dem Anschutz-Areal in Berlin-Friedrichshain/Kreuzberg entwickelt. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Projektentwickler ist die Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH. Der Spatenstich für die zwei geplanten Gebäude erfolgt im zweiten Quartal 2016.

Colliers International war gemeinsam mit Combine Consulting bei dem vorgeschalteten Architektenwettbewerb, dem Auswahlprozess des Projektentwicklers sowie den Anmietungen beratend tätig.

Der neue Bürokomplex, der nach einem Entwurf des Architekturbüros Henn umgesetzt wird, wird aus zwei Gebäuden bestehen. Herzstück wird ein siebenstöckiges Gebäude mit einer Mietfläche von rund 29.000 Quadratmetern. Ein weiteres Gebäude bietet Mietfläche von rund 13.000 Quadratmetern.

Den Teams von Zalando stehen damit ab 2018 Büroflächen mit einem Gesamtvolumen von fast 100.000 Quadratmetern auf dem Anschutz-Gelände und im Umfeld zur Verfügung. Diese bieten Platz für rund 5.000 Mitarbeiter.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Büroimmobilie, Berlin

Aktuell

Meistgelesen