| Unternehmen

W&W hebt Jahresprognose auf 200 bis 240 Millionen Euro an

W&W-Gebäude in Stuttgart
Bild: W&W

Der Bausparer Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hebt die Prognose für das Konzernergebnis 2015 an. Der IFRS-Jahresüberschuss wird sich dem Unternehmen zufolge voraussichtlich in einer Bandbreite von 200 bis 240 Millionen Euro bewegen.

Vorausgesagt waren bislang rund 200 Millionen Euro. Die Anhebung der Prognose beruht auf dem positiven Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2015, einem Sondereffekt sowie einem günstigeren Schadensverlauf im Kraftfahrtgeschäft.

Der Halbjahresbericht des W&W-Konzerns wird am 14. August veröffentlicht.

Lesen Sie auch:

W&W im Geschäftsjahr 2014 mit 242 Millionen Euro Gewinn

W&W-Bruttoneugeschäft geht um 1,6 Milliarden Euro zurück

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen