| Projekt

Wolfsburg: Startschuss für neues Stadtquartier mit 1.250 Wohneinheiten

Wolfsburg: Der Baubeginn für die ersten Hochbauten "Steimker Gärten" ist für Ende 2016 / Anfang 2017 geplant
Bild: S. Flint ⁄

Der Startschuss für die Baufelderschließung des Wolfsburger Stadtteils "Steimker Gärten" ist gefallen. Auf 14 Hektar Fläche entstehen hier in den kommenden Jahren rund 1.250 Wohneinheiten, davon werden 300 Wohnungen von Volkswagen Immobilien (VWI) realisiert. Der Baubeginn für die ersten Hochbauten ist für Ende 2016 / Anfang 2017 geplant.

"Mit dem Baubeginn in den Steimker Gärten kommt der Wohnen & Bauen Masterplan 2020 einen weiteren sehr wichtigen Schritt voran", sagte die Wolfsburger Stadtbaurätin Monika Thomas.

In den Steimker Gärten werden Wohnungen für unterschiedliche Wohnansprüche gebaut, ebenso entsteht ein Kindergarten und eine Seniorenresidenz. Mittelpunkt wird ein offener Quartiersplatz mit Geschäften, Fußgängerflächen und Grünräumen zwischen den Gebäuden.

Rückblick und Ausblick

2013 startete die Entwicklung der städtebaulichen Konzeption in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg. Nach Planungsphase und Abstimmungsrunden stimmte Mitte März 2016 der Rat der Stadt einstimmig dem Bebauungsplan für die Steimker Gärten zu.

Die vorbereitenden Erschließungsmaßnahmen haben Ende vergangenen Jahres begonnen. Mit der Erschließung der Baufelder des ersten Bauabschnitts ist geplant, die Flächen für 950 Wohneinheiten an Investoren zu vermarkten. Gespräche werden derzeit mit institutionellen Investoren, Bauträgern, Projektentwicklern und Stiftungen geführt.

Ziel ist es, alle Baufelder des ersten Bauabschnitts bis Ende 2016 zu vergeben.

Lesen Sie auch:

Neuland baut 68 Wohnungen im Wolfsburger Goethepark

Neuland baut 92 Wohnungen in Wolfsburg-Detmerode

VWI gestaltet "Nordring-Quartier" in Wolfsburg-Fallersleben neu

Schlagworte zum Thema:  Stadtentwicklung, Wohnimmobilien, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen