20.05.2015 | Projekt

Wohnungsbau auf dem Frankfurter Rundschau-Areal startet Ende 2015

Bild: Joachim Reisig ⁄

Auf dem Rundschau-Areal in der Nähe der Frankfurter Einkaufsmeile "Zeil" soll Ende 2015 mit dem Bau eines sieben- bis achtgeschossigen Gebäudeensembles begonnen werden. Auf insgesamt 24.000 Quadratmetern entstehen Wohnungen und Büros sowie ein Hotel und Einzelhandelsflächen. Das teilte ein Sprecher des Projektentwicklers Strabag Real Estate (SRE) mit.

Eine dreigeschossige Tiefgarage werde für 270 Autos Platz bieten. Ende 2017 bis Anfang 2018 soll das Ensemble fertig sein, weitere Einzelheiten stünden noch nicht fest. Architekt ist Hadi Teherani aus Hamburg.

Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) lobte die geplante Weiterentwicklung der Bebauung des benachbarten Palais Quartier in der Nähe der Einkaufsmeile "Zeil". Das Einkaufszentrum "Zeilgalerie" in der Frankfurter Innenstadt soll Anfang 2016 abgerissen werden.

Die SRE hat das rund 5.600 Quadratmeter große Filetgrundstück am Thurn & Taxis Palais nach eigenen Angaben Ende 2014 gekauft. Die Redaktion der "Frankfurter Rundschau" hatte auf dem Grundstück am Eschenheimer Tor jahrzehntelang ihren Sitz. Das Verlagshaus gehörte zu den bekanntesten Bauten der 1950er-Jahre in Frankfurt und wurde vor zehn Jahren abgerissen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen