| Unternehmen

Prologis lobt offenen Architekturwettbewerb aus

Für den "Prologis 2030 Design“ sind zukunftsweisende Entwürfe gefragt
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Logistikimmobilienentwickler Prologis hat den Startschuss für einen neuen Wettbewerb gegeben: Für den "Prologis 2030 Design“ sollen Architekten und Ingenieure zukunftsweisende Logistikimmobilien entwerfen. Die Sieger werden auf der Expo Real 2014 in München vom 6. bis 8. Oktober präsentiert.

Der Wettbewerb ist mit 20.000 Euro für drei Preisträger dotiert. Ausgewählt werden die Gewinner von einer Jury, die sich zusammensetzt aus internationalen Unternehmen, Architekten und Logistikexperten.

Prologis will dadurch wegweisende Architekturentwürfe für Logistikimmobilien fördern und ruft Architekten und Ingenieure dazu auf, innovative, futuristische und realistische Entwürfe für diesen Gebäudetyp an einem fiktiven Standort zu entwickeln. Auch Studenten der Architektur und des Bauingenieurwesens sind zur Teilnahme berechtigt.

Die Teilnehmer müssen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Schweden, Dänemark, Norwegen oder Österreich ansässig sein.

Die Wettbewerbsunterlagen sind verfügbar unter www.prologis2030design.com. Die Frist für Rückfragen endet am 21. Juli um 14.00 Uhr. Am 8. August endet die Frist für die Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen (Datum des Poststempels).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Architekturwettbewerb

Aktuell

Meistgelesen