17.03.2014 | Unternehmen

Hochtief schließt Verkauf der Aurelis-Beteiligung ab

Weiterer Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der Strategie
Bild: Groupo ACS

Der mehrheitlich zum spanischen Unternehmen ACS gehörende Baukonzern Hochtief hat den Verkauf von 43 Prozent seiner Anteile am Immobilienunternehmen Aurelis abgeschlossen. Käufer sind Fonds, die von Grove International Partners aus New York beraten werden. Die verbleibenden Hochtief-Anteile von sieben Prozent an Aurelis wurden an einen unabhängigen Investor veräußert.

"Der Abschluss der Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung unserer Strategie", sagte Marcelino Fernández Verdes, CEO von Hochtief. Das frei gewordene Kapital will der Konzern unter anderem zur weiteren Stärkung der Bilanz, für Investitionen in das Kerngeschäft sowie zur Vergütung der Aktionäre einsetzen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Baukonzern

Aktuell

Meistgelesen