| Unternehmen

Unibail-Rodamco steigert Gewinn im ersten Halbjahr um knapp zehn Prozent

Düsseldorf Arcaden: Unibail Rodamco ist auch in Deutschland aktiv
Bild: Unibail-Rodamco

Der französische Immobilienkonzern Unibail-Rodamco hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2016 aufgrund günstiger Finanzierungsbedingungen um 8,9 Prozent auf 575 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn je Aktie werde 2016 "am oberen Ende" der angepeilten Spanne von elf bis 11,20 Euro je Aktie liegen, teilt das Unternehmen mit.

Der auf Einkaufszentren spezialisierte Konzern blickt nun etwas optimistischer in die Zukunft. Die Mieteinnahmen stiegen wegen kräftiger Zuwächse bei Einkaufszentren um 7,7 Prozent auf 781 Millionen Euro.

Unibail besitzt vor allem in Frankreich zahlreiche Einkaufszentren, ist aber auch in der polnischen Hauptstadt Warschau, in Schweden und in Spanien vertreten. Auch in Deutschland ist das Unternehmen aktiv.

Lesen Sie auch:

Neuer Leiter Center Management bei Unibail-Rodamco Germany

Unibail-Rodamco startet mit Umsatzsprung ins neue Jahr

Hamburg: Unibail-Rodamco plant im südlichen Überseequartier elf Gebäude

Schlagworte zum Thema:  Einkaufszentrum, Gewinn

Aktuell

Meistgelesen