01.12.2015 | Projekt

Unibail-Rodamco plant im südlichen Überseequartier elf Gebäude

Unibail-Rodamco plant elf Gebäude im Überseequartier
Bild: Überseequartier Beteiligungs GmbH

Unibail-Rodamco plant im südlichen Überseequartier elf Gebäude in Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH und der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen. Die Architekturentwürfe für alle Gebäude sind definiert. Die ersten Baumaßnahmen starten 2017. Mit der Fertigstellung der zentralen Flächen ist 2021 zu rechnen.

Unter anderem sind Architekten wie der Pritzker-Preisträger Christian de Portzamparc oder UNStudio involviert. Ein neuer Bebauungsplan wird derzeit erarbeitet.

Das Überseequartier bildet mit seiner Mischung aus Einzelhandel, Gastronomie, Wohnen, Entertainment, Kreuzfahrtterminal, Hotel und Büroflächen das Zentrum der HafenCity. In das Überseequartier werden auf 260.000 Quadratmetern rund 860 Millionen Euro investiert. Davon entfallen circa 80.500 Quadratmeter auf Einzelhandel, circa 55.000 Quadratmeter auf Wohnen und 65.000 Quadratmeter auf Büros.

Für Kultur- und Entertainment sind rund 12.000 Quadratmeter vorgesehen, für Gastronomie circa 8.000 Quadratmeter, und die Hotels werden 40.000 Quadratmeter in Anspruch nehmen.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen