20.05.2015 | Projekt

Ulmer Stadtrat stimmt neuen Plänen für "Sedelhöfe" zu

Sedelhöfe
Bild: DC Commercial

Der Ulmer Stadtrat hat mit großer Mehrheit den neuen Plänen des Investors DC Commercial und DC Values für die "Sedelhöfe" im Zentrum der Stadt zugestimmt. Das innerstädtische Quartier zeichnet sich durch einen Nutzungsmix Wohnen, Büro und Einzelhandel aus. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2016 geplant, die Fertigstellung soll 2018 erfolgen.

Auf rund 10.000 Quadratmetern Grundstücksfläche wird im Zentrum Ulms ein neues innerstädtisches Quartier entwickelt, das die Lücke zwischen Bahnhof und Fußgängerzone schließt. Von zwölf Stimmen, sprachen sich elf für die neuen Pläne des Investors aus.

Die weitere Entwicklung und detaillierte Gestaltung werde kontinuierlich ausgearbeitet, so dass die Fassadengestaltung nach und nach genaue Formen annimmt. "Die Planung eines solch großen Projektes ist ein fortlaufender Prozess, der in jedem Detail durchdacht werden muss", so Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC Commercial.

Die Verkaufsflächen sollen 18.000 Quadratmeter betragen. Über drei Etagen, beginnend im Erdgeschoss, sollen bis zu 20 Einzelhändler in die Sedelhöfe ziehen. Im Untergeschoss stehen große Handelsflächenvermietungen für die Lebensmittelversorgung inklusive Drogerie und ergänzende Dienstleistungsangebote zur Verfügung. Unterhalb der Verkaufsfläche werden 500 Stellplätze realisiert. Für die Gastronomie werden Einheiten verschiedener Größe realisiert.

Neben den Flächen für den Einzelhandel werden rund 100 Wohnungen in den Sedelhöfen realisiert. Auf einer Fläche von insgesamt 8.000 Quadratmetern entstehen ab dem dritten Obergeschoss Single- und Familienwohnungen mit unterschiedlichen Grundrissen. 70 Prozent der Wohneinheiten entsprechen Ein- bis Zwei-Zimmerappartements, 30 Prozent sind Drei- bis Vier-Zimmerwohnungen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen