12.06.2015 | Projekt

Buwog kauft Grundstücke in Berlin und plant 370 Wohnungen

Aktuelles Buwog-Wohnprojekt "52° Nord"
Bild: Buwog

Das Wohnungsunternehmen Buwog plant jährlich den Bau von 500 neuen Wohnungen in Berlin. Dafür wurden zunächst drei Entwicklungsgrundstücke für etwa 370 Wohnungen erworben.

Die Grundstücke befinden sich an der Schulzestraße in Pankow, an der Goethestraße in Weißensee und an der Lückstraße in Lichtenberg. Buwog besitzt in der Hauptstadt rund 5.000 Bestandseinheiten.

Nach Angaben des Unternehmens steigt die Entwicklungspipeline in Berlin damit auf 1.692 Einheiten. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 530 Millionen Euro. Das größte aktuelle Bauvorhaben ist das Wohnquartier "52° Nord" in Grünau mit bis zu 800 Wohnungen, das im Sommer starten soll.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen